Braemar und Ballater (Tag 4)

Am vierten Tag sind wir morgens nochmal zum Aussichtspunkt oberhalb von Braemar gefahren. Diesmal war das Wetter etwas besser:

Eigentlich ein Wunder, daß wir den Punkt erreicht haben. Der Mietwagen war eine echte Scheißkarre. Ein Nissan Micra.

Ok, PS und Durchzugskraft habe ich nicht erwartet. Aber doch zumindest eine Klimaanlage. Leider Fehlanzeige. Man kann sich dann sicher vorstellen, wie die Scheiben bei schottischem Regenwetter beschlagen. Nun gut. Früher ging es ja auch ohne Klimaanlage. Da hat man einfach die Lüftung angeschaltet und man konnte durch die Scheibe schauen. Tja, wieder Fehlanzeige. Die Lüftung hat zwar funktioniert, nur dummerweise haben die Düsen ausschließlich in meine Augen gepustet. Super!

Von Braemar sind wir dann wieder Richtung Aberdeen gefahren und haben noch einen Zwischenstopp in Ballater gemacht. Dort kam früher die Queen mit dem Zug an, wenn sie zu ihrer Sommerresidenz in Balmoral wollte.

Vor der Railway Station in Ballater haben wir auch noch andere Touristen getroffen. Sie waren mit ihrem Wohnmobil unterwegs:

Wir waren übrigens pünktlich zum Start des GP von Großbritannien wieder in Aberdeen. 🙂 Ein Formel 1 Rennen ohne Werbung und ohne den Kasper Kai Ebel. Einfach genial. Moderatoren und Reporter sind David Coulthard, Martin Brundle und Eddie Jordan. Martin Brundle hüpft, wie ein wilder durch die Startaufstellung und bekommt von JEDEM ein Interview. Ist witzig, wenn man bei der BBC sieht, wie der Ebel weggeschickt wird und Brundle vom gleichen Fahrer ein Interview bekommt. 🙂

Und nach dem Rennen sind wir nochmal ins Kino gegangen. „Bad Teacher“. Dummerweise war es ein „Bad Movie“. Völlig humorfrei. Der Trailer war lustiger als der Film. Wart ihr schon mal in einer Komödie im Kino und keinen lacht? Die kompletten 90 Minuten? 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*